21.06.2010, 20:00 Uhr, FZH Döhren: Im Gespräch mit Edelgard Bulmahn

edelgard-bulmahn
 

viele Menschen informieren sich über Politik nur aus dem Fernsehen oder aus der Zeitung.

Wir haben das große Glück, dass die Menschen aus unserem Stadtbezirk Edelgard Bulmahn als Bundestagsabgeordnete gewählt haben. Edelgard ist eine Bundestagsabgeordnete, die immer bereit ist, in direktem Gespräch über die Probleme der Menschen, über die aktuelle Politik der Bundesregierung und über die Forderungen der SPD mit uns zu sprechen.

Edelgard Bulmahn steht für soziale Gerechtigkeit, gute Bildungschancen für jeden Menschen, eine ökologische Erneuerung unserer Wirtschaft und gerechte Teilhabechancen.

Edelgard Bulmahn kämpft gegen die soziale Schieflage des Sparpaketes, gegen die Steuersubventionen für das FDP-Klientel, gegen die Laufzeitverlängerung für Atomkraftwerke. Edelgard fordert wirksame Maßnahmen gegen die Spekulanten auf dem Finanzmarkt, fordert eine Finanzmarkttransaktions¬steuer, will die Verursacher der Wirtschaftskrise auch an den Kosten beteiligen.

Edelgard fordert „gute Arbeit“, fordert gerechte Löhne, fordert den gesetzlichen Mindestlohn.

Im derzeitigen Bundestag ist Edelgard Mitglied im Auswärtigen Ausschuss des Deutschen Bundestages und damit zuständig für Energiefragen, Außenwirtschaftspolitik, für internationale Forschungs- und Bildungspolitik und sehr kompetent, wenn es um das Problem geht, wie stark und mit welchen Maßnahmen sich Deutschland in Afghanistan engagiert.

Wir laden Sie / Dich herzlich zu unserer

Öffentlichen Mitgliederversammlung „Gespräch mit Edelgard Bulmahn“
am Montag, den 21. Juni 2010, 20:00 Uhr
im FZH Döhren, Hildesheimer Str. 293 / An der Wollebahn 1, Raum 4

ein und freuen uns auf die lebhafte Diskussion. Wir sind dankbar, wenn Ihr uns schon vorher die Fragen zuleitet, die Euch besonders stark interessieren. Bitte an: info@suellow.de,Tel. 12 20 334, 71 59 30.

Bringt / Bringen Sie  Freunde, Bekannte und Nachbarn mit.
 

 
    Außenpolitik     Europa     Menschenrechte     Sozialstaat     Steuern und Finanzen     Wirtschaft
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.