Einladung: "Familien in den Mittelpunkt stellen" mit Renate Schmidt und Cornelia Rundt am 07.11.2012, 19:00 Uhr

2012-11-07_familien_150
 

„Moderne Familienpolitik bedeutet, dass Frauen und Männer gleichermaßen ein Recht auf Verwirklichung ihrer Lebensentwürfe haben. Männer müssen dabei auch in der Rolle des Erziehenden oder Pflegenden gesehen und gesellschaftlich akzeptiert und gestärkt werden."

Landtagskandidatin Doris Schröder-Köpf im Gespräch mit Renate Schmidt, Bundesministerin a.D., und Cornelia Rundt, Mitglied im "Team Weil"

2012-11-07_familien_350

"Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf geht beide an. Die andauernden Bestrebungen von Schwarz-Gelb, das überholte Familienbild der sechziger Jahre wiederzubeleben, gehen an der gesellschaftlichen Realität vorbei.

Stattdessen verdienen alle Familien mit Kindern staatliche Unterstützung – insbesondere dabei, familiäre Aufgaben wie Kindererziehung und Pflege von Angehörigen mit dem Beruf zu vereinbaren.“

 

Mittwoch 07.11.2012 19:00 Uhr

Alice-Salomon-Schule, Hannover
Kirchröder Straße 13
30625 Hannover

 

Eine SPD-Landesregierung wird

einen flächendeckenden Auf- und Ausbau von Familienzentren unterstützen,

Kinderbetreuung ab dem ersten Lebensjahr mit Rechtsanspruch auf einen Krippen- oder Kindergartenplatz sicherstellen,

das betriebliche Engagement bei Kinderbetreuung und Pflege Angehöriger für Unternehmen unterstützen,

die Rolle der Väter in der Erziehung stärken und für mehr gesellschaftliche Akzeptanz sorgen,

die lokalen „Bündnisse für Familie und Beruf“ stärken und weiter entwickeln.

(Aus dem Entwurf des Regierungsprogramms der SPD “DIE POLITIK FÜR DEN WECHSEL IN NIEDERSACHSEN“)

Begriffe wie „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“, „Betreuungsgeld“ und „Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz“ sind nur einige Themen, die im Zusammenhang mit aktueller Familienpolitik immer wieder genannt werden.

Die SPD-Landtagskandidatin Doris Schröder-Köpf lädt Sie herzlich ein, gemeinsam mit der ausgewiesenen Expertin auf diesem Gebiet, Bundesministerin a.D. Renate Schmidt, über die Rahmenbedingungen für eine moderne Familienpolitik zu diskutieren.

Ablauf

19.00 Uhr
Begrüßung | Marc-Dietrich Ohse
Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Kleefeld-Heideviertel

19.10 Uhr „Familien in Niedersachsen – Das Land kann mehr“ | Cornelia Rundt
Mitglied im „Team Weil“ für die Bereiche Soziales, Frauen, Familie, Gesundheit und Integration

19.30 Uhr
„Familien in den Mittelpunkt stellen“
Renate Schmidt | Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend a.D.

20.00 Uhr Doris Schröder-Köpf, Renate Schmidt und Cornelia Rundt im Gespräch mit dem Publikum

21.00 Uhr
Ende der Veranstaltung
 

Weitere Informationen und Anmeldung

 
    Bürgergesellschaft     Familie     Kommunalpolitik     Kultur     Niedersachsen
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.