Vergnügliches Sommerfrühstück in Döhrens guter Stube

2015-07-18_Fruehstueck_9442_150
 

Frühstück unter freiem Himmel: in schon mediterraner Atmosphäre trafen sich Mitte Juli bei schönen sommerlichen Temperaturen Döhrener Bürger auf dem Fiedelerplatz. Hier in der „guten Stube“ des Stadtteils hatten fleißige Hände schon Bänke und Tische aufgestellt und unter einem Zelt ein kleines Büfett hergerichtet. „Wir wollen mit den Bürgern einfach mal zusammen frühstücken und plaudern“, sagte Angelo Alter, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Döhren-Wülfel.

 

Nach den guten Erfahrungen mit dem Bürgerfrühstück in Mittelfeld luden deshalb die Sozialdemokraten nun auch in Döhren zu einem Sommerfrühstück ein. Kaffee gab es aus Thermoskannen, dazu haufenweise Brötchen, frisch vom Bäcker um die Ecke. Zwischendurch wurden zu den Klängen von einer Gitarre und einem Schifferklavier fröhliche Lieder angestimmt. Schnell fanden sich weitere Besucher ein, die einfach mal zu einem Plausch vorbeischauten. Neben Mitgliedern des Ortsvereinsvorstandes und der SPD-Bezirksratsfraktion standen Ratsfrau Dr. Gudrun Koch, die Regionsabgeordnete Petra Rudszuk und die Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf  zu Gesprächen bereit. Gegen Mittag trafdann noch Oberbürgermeister Stefan Schostok ein; selbst Alt-Bundeskanzler Gerhard Schröder schaute auf einer Stippvisite kurz vorbei. JS

2015-07-18_Fruehstueck_9420_660
2015-07-18_Fruehstueck_9427_660
2015-07-18_Fruehstueck_9431_660
2015-07-18_Fruehstueck_9434_660
2015-07-18_Fruehstueck_9442_660
2015-07-18_Fruehstueck_9443_660
2015-07-18_Fruehstueck_9444_660
2015-07-18_Fruehstueck_9446_660
2015-07-18_Fruehstueck_9457_660
2015-07-18_Fruehstueck_9475_660
2015-07-18_Fruehstueck_9476_660
2015-07-18_15_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_12_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_Fruehstueck_9478_660
2015-07-18_Fruehstueck_9484_660
2015-07-18_Fruehstueck_9489_660


Auf dem großen betretbaren Stadtbezirksplan konnten die Passanten hinterlassen, welches ihr Lieblingsplatz im Stadtbezirk ist. Am häufigsten genannt wurde der Fiedelerplatz.

2015-07-18_31_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_Fruehstueck_9498_660


Für Lifemusik sorgten Dirk und Hans-Dieter.

2015-07-18_Fruehstueck_9511_660
2015-07-18_Fruehstueck_9516_660
2015-07-18_Fruehstueck_9518_660
2015-07-18_Fruehstueck_9522_660


Die Lifemusik zu Zweit wurde bald zu einer Gesangssession.

2015-07-18_Fruehstueck_9531_660
2015-07-18_Fruehstueck_9534_660


Auch der Ex-Kanzler Gerd Schröder kam zu einer Stippvisite vorbei.

2015-07-18_Fruehstueck_9537_660
2015-07-18_37_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_Fruehstueck_9542_660


Unsere Ratsfrau Gudrun Koch, unsere Landtagsabgeordnete Doris Schröder-Köpf, unser OB Stephan Schostok, unser Ortsvereinsvorsitzender ANgelo Alter und unsere stellververtretende Fraktionsvorsitzende der Bezirksratsfraktion Antje Kellner standen nicht nur für Fotos zu Verfügung sondern auch zu intensiven Gesprächen mit den Bürgerinnen und Bürgern.

2015-07-18_Fruehstueck_9549_660
2015-07-18_Fruehstueck_9554_660
2015-07-18_Fruehstueck_9561_660
2015-07-18_50_Sommerfruehstueck_TZ36_660


Zu einem "politischen" Frühstück gehören natürlich auch aufbereitete Informationen - Anregung für Diskussionen. Bei diesem Frühstück war das Thema Bildungspolitik.

2015-07-18_07_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_08_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_09_Sommerfruehstueck_TZ36_660
2015-07-18_49_Sommerfruehstueck_TZ36_660


Fotos: Jens Schade und Hans-Dieter Keil-Süllow

 
    Bürgergesellschaft     Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.