SPD Döhren-Wülfel lud Vereine zum Zukunftsgespräch ein

 
 

Zwangloser Austausch zwischen den Vereinen im Stadtbezirk und der Politik: im persönlichen Gespräch wollte man sich näher kommen und hören, wo bei den Vereinen der Schuh drückt. Der SPD-Ortsverein Döhren-Wülfel hatte deshalb an einem Freitag im Mai (20.05.16) in die Gaststätte der Bezirkssportanlage an der Schützenallee eingeladen.

 

Angelo Alter, Vorsitzender der Sozialdemokraten im Stadtbezirk und Spitzenkandidat für die Ratsliste, und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner sowie weitere Vertreter der SPD-Bezirksratsfraktion diskutierten in lockerer und geselliger Runde mit den ehrenamtlich Aktiven der Vereine.

Der Wunsch vom FC Schwalbe, einen Raum für Auftritte der Box-Sparte einschließlich einer Lagermöglichkeit für den Boxring zu finden, wurde gleich für einen Vorstoß im Bezirksrat aufgegriffen. Nicht ganz so einfach wird es mit dem Wunsch der DLRG werden, die gerne für den frühen Nachmittag mehr Hallenbadzeiten zum Schwimmunterricht mit Kindern hätte. „Leider wurden die Pläne für ein Hallenbad in Döhren schon vor 30 Jahren gestrichen“ sagte Angelo Alter und hatte wenig Hoffnung, dass sich daran in Zukunft wieder etwas ändern könnte. Aber wenn der Südschnellweg unter der Erde verschwinden sollte, könnte auf den dann neu zu planenden freien Flächen vielleicht auch dieser Wunschtraum zumindest diskutiert werden.

Die Themen des Abends waren vielfältig. Es wurden allgemein weniger Kopfsteinpflaster-Straßen gewünscht – alte Menschen, Rollstuhlfahrer, Radfahrer und Eltern mit Kinderwagen würden unter dem Huckelbelag leiden, hieß es. Das Freizeitheim durfte als Gesprächsstoff auch nicht fehlen. Bis zu einem Neubau an alter Stelle werden noch Jahre vergehen, prophezeite Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner und versprach: „Die Bürger werden bei der Neubauplanung mit einbezogen.“

Der Abend sei sinnvoll verbracht worden, meinte Angelo Alter zum Abschluss und versprach, dieses „Format“ fortzusetzen und in absehbarer Zeit wieder zu einer Gesprächsrunde einzuladen.

Angelo Alter

 

Vorsitzender

 
    Kommunalpolitik     Parteileben
 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.