Nachrichten

Auswahl
2015-01-22_Gedenkstaette_Ahlem_150
 

„Wirklich sehenswert“ – SPD-Fraktion besuchte Gedenkstätte in Ahlem

Bezirksbürgermeisterin Christine Ranke-Heck war tief beeindruckt. „Das ist wirklich sehenswert!“, sagte sie. Die SPD-Fraktion im Stadtbezirksrat Döhren-Wülfel blickte Ende Januar einmal über den Rand ihres Stadtbezirks hinaus und besuchte die Gedenkstätte Ahlem. In den alten historischen Räumen informierten sich die Sozialdemokraten über die Geschichte der israelitischen Gartenbauschule, die während der Schreckensherrschaft dann auch eine Zeit lang die hannoversche Gestapo residierte; mehr...

 
2014-09-12_25_Braune_Falle_Flyer_1_150.jpg
 

Fr, 12.09.2014 - 25.09.2014 | Führung für uns am Do, 18.09. 16:00 Uhr | Ausstellung "Die Braune Falle – eine rechtsextremistische Karriere" im FZH Döhren

Veranstalter: Kommunaler Kriminalpräventionsrat Döhren (KKP), FZH Döhren, Bundesamt für Verfassungsschutz und Jugendschutz / Straßensozialarbeit der LHH
„Die Braune Falle – eine rechtsextremistische Karriere“ schildert am fiktiven Beispiel des Lebenslaufes eines Jugend­lichen die Vielfalt rechtsextremistischer Erscheinungs­formen
Wir laden Sie und Ihre Freunde zu einer Führung am Do, 18.09.2014, 16:00 Uhr im Freizeitheim ein. mehr...

 
Doris_Schroeder-Koepf
 

"Ganz Niedersachsen kann stolz auf Bad Nenndorf sein" | Doris Schröder-Köpf unterstützt "Bad Nenndorf ist bunt"

Den jährlichen Aufmarsch von Neonazis in Bad Nenndorf haben ca. 2.000 Menschen verhindert. Unter ihnen auch Doris Schröder-Köpf.
Mit großer Beteiligung und durchschlagendem Erfolg haben an die 2.000 Menschen in diesem Jahr den Aufmarsch von Neonazis in Bad Nenndorf behindert und eine rechtsextremistische Kundgebung vor dem Nenndorfer Wincklerbad verhindert. mehr...

 
2014-09-12_25_Braune_Falle_Flyer_1_150.jpg
 

„Die Braune Falle – eine rechtsextremistische Karriere“, Ausstellung im Freizeitheim Döhren vom 12.09.2014 - 25.09.2014

„Die Braune Falle – eine rechtsextremistische Karriere“ heißt die Ausstellung des Bundesamtes für Verfassungsschutz, die im Freizeitheim Döhren in Hannover in Kooperation mit dem Kommunalen Kriminal-Präventionsrat Döhren, Freizeitheim Döhren, Bundesamt für Verfassungsschutz und dem Jugendschutz / Straßensozialarbeit der LHH präsentiert wird.
Sie schildert am fiktiven Beispiel des Lebenslaufes eines Jugend¬lichen die Vielfalt rechtsextremistischer Erscheinungsformen, .... mehr...

 
 

SPD-Fraktion fragte nach: Politische Info-Stände von Rechts sind kaum zu verhindern

Vor einiger Zeit stieß ein Informationsstand einer rechten Gruppe während des Wochenmarktes am Fiedelerplatz (Döhren) auf den Unwillen der Bürger. Die SPD-Fraktion im Bezirksrat Döhren-Wülfel griff dieses Thema auf und fragte nach. Nun liegt die Antwort der Stadtverwaltung vor. Leider haben die Beamten im Rathaus kaum eine Möglichkeit, solche Infostände bereits im Vorfeld zu verhindern. mehr...

 
2011-05-01_1-mai
 

01.05.2011 - Tag der Arbeit: "Das ist das Mindeste! Faire Löhne - Gute Arbeit - Soziale Sicherheit"

Auch in diesem Jahr ruft der DGB zum Tag der Arbeit am 1. Mai zu seinen traditionellen Sternmärschen und der Kundgebung auf dem Klagesmarkt auf. Das diesjährige Motto lautet:
"Das ist das Mindeste! Faire Löhne - Gute Arbeit - Soziale Sicherheit"
Hauptrednerin am Klagesmarkt wird Helga Schwitzer vom IG Metall Hauptvorstand sein. Auch wir als SPD rufen zur aktiven Teilnahme an den Sternenmärschen und der Maikundgebung auf dem Klagesmarkt auf. mehr...

 
 

Diskussion mit Besuchergruppe des Vereins "Can Arkadas e. V. – Verein interkulturelle Erziehung, Bildung, Kultur und Sport"

Am Mittwoch, 16. März, besuchten 60 Seniorinnen und Senioren türkischer Herkunft vom Verein „Can Arkadas e. V. – Verein interkulturelle Erziehung, Bildung, Kultur und Sport“ aus Hannover, begleitet von Sozialarbeitern des Vereins, die Plenarsitzung des Niedersächsischen Landtages. mehr...

 

 

 
1 2 3