150 Jahre SPD in Döhren, Waldheim, Waldhausen, Seelhorst, Wülfel und Mittelfeld

Stadtbezirk_Döhren-Wülfel_480

Der SPD-Ortsverein Döhren-Wülfel

Stadtbezirk_Döhren-Wülfel_240

Der Ortsverein Döhren-Wülfel entstand aus der Zusammenlegung der beiden südlichsten Ortsvereine im Bezirk Hannover, den Ortsvereinen Döhren-Waldheim-Waldhausen und Wülfel-Mittelfeld. Diese Fusion wurde auf Initiative der beiden damaligen OV-Vorsitzenden Detlev Sprenz (Döhren) und Olaf Prantl (Wülfel-Mittelfeld) nach getrennten Beschlüssen der Mitgliedschaft beider Ortsvereine und einer abschließenden Befragung aller Mitglieder in beiden Bereichen im Mai 2000 mit Mehrheit (60 %) vollzogen.   Mehr .....

Auf diesen Seiten werden wir vom Ortsverein Döhren-Wülfel berichten, von den Abteilungen bzw. Ortsvereinen, die vor dem Zusammenschluss bestanden, von Arbeitsgemeinschaften und aus der Sozialdemokratie entstandenen Organisationen im Stadtbezirk und Berichte von oder über sozialdemokratischen Persönlichkeiten, die Sozialdemokratie in Döhren und Wülfel geprägt haben. Wir hoffen, dass wir dazu anregen, dass uns noch mehr Berichte über Arbeitsgemeinschaften, Organisationen und Persönlichkeiten zugesandt werden, die wir dann gerne auf diesen Seiten veröffentlichen. 

 

1945 - 2000: Wiedergründung der 33. Abteilung

1980-10-05_BuTag_240

Eine "mal ganz andere" Wahlwerbung in der 33. Abteilung

Die alte 33.Abteilung der SPD im Ortsverein Hannover lag zwischen der 32.Abteilung (Südstadt) im Norden und der 34 Abteilung im Süden(Wülfel Mittelfeld), sie erstreckte sich entlang der Hildesheimer Str.von Waldhausen bis zur Bothmerstraße/Würfel und im Osten vom Messeschnellweg bis in die Leineau im Westen. Dazwischen lagen die Gärten links und rechts der Peiner Straße, die wegen der seinerzeit herrschenden Wohnungsnot bis in die 70erJahre zum Teil noch bewohnt waren.   Mehr .....      
 

 

1945 - 2000: Die 34. Abteilung gehörte bereits in der Weimarer Republik dem Ortsverein Hannover an

2013_traditionsfahne_doewue_160

Die Traditionsfahne der 34. Abteilung

Verstreuten Notizen und Meldungen in der hannoverschen sozialdemokratischen Tageszeitung VOLKSWILLE zufolge, gehörte die 34. Abteilung in Wülfel bereits während der Weimarer Republik dem damaligen SPD-Ortsverein Hannover an. Versammlungsort für die Genossinnen und Genossen war der “Wülfeler Biergarten” an der Hildesheimer Straße. Noch frühere Berichte im “Volkswillen” aus der Zeit vor der Eingemeindung im Jahre 1907 ordnen die Nachbardörfer Döhren und Wülfel gemeinsam dem “sozialdemokratischen Wahlverein Bezirk Döhren und Wülfel” zu. Bei den Reichstagswahlen 1907 gehörte Wülfel (im Landkreis Hannover) neben den Städten Hannover und Linden zum Wahlkreis 8.     Mehr .....   

 

Einblicke in die Arbeit des Ortsvereins, der Arbeitsgemeinschaften und Mitarbeit von Sozialdemokraten in Organisationen und Vereinen im Stadtbezirk

Aber auch schon vor dem Zusammenschluß gab es eine Zusammenarbeit der beiden Ortsvereine. Die SPD-Mitglieder beider Ortsvereine unter 35 Jahren arbeiteten in der Juso-AG Döhren-Wülfel zusammen und wurden durch das "Juso-Info" informiert.    Mehr .....

EIne weitere Zusammenarbeit der Ortsvereine gab es zu den Wahlen. Es muss zur ersten Wahl der Regionsversammlung gewesen sein. Die Ortsvereine im Süden brachten eine Karte der Leineaue unters Volk mit vielen schönen und klugen Erläuterungen.  Mehr .....

Die Mitglieder des Ortsvereins erhielten den "Rundbrief".  Mehr ......

Jens Schade hat bei myheimat eine Reihe von mit Fotos angereicherten Berichten über die SPD in Döhren von 1976 bis 1983 in MyHeimat bereitgestellt. Zu dieser Zeit gab es noch zwei Ortsvereine im jetzigen Stadtbezirk Döhren-Wülfel.   Mehr ......

Für diesen Bereich bitten wir Euch um weitere Berichte aus der Arbeit der SPD oder von Sozialdemokraten im Stadtbezirk. 

Die Geschichte wird durch Personen gemacht - natürlich ist diese Aufzählung sehr unvollständig

Rudolf_Wohlrab_240

Rudolf Wohlrab war zwischen 1981 und 1985 unser Vertreter im Rat der Landeshauptstadt Hannover.

Für diesen Bereich bitten wir Euch um weitere Berichte - aus der eigenen Erinnerung über Euer Leben oder aus der Erinnerung über das Wirken von Genossinnen und Genossen aus dem Stadtbezirk.

 

Link zur Seiten von Hans Jähner und über Alfred Schrader, Rudolf Wohlrab und Liesbeth Pieper