Herbstfest im Spielpark Döhren – SPD schaute vorbei

Ließen sich auf dem Herbstfest des Spielparks eine Bratwurst schmecken: Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner und IDG-Vorsitzender Michael Kellner.
 
Foto: Jens Schade
 

Der Duft von frischgebackenen Waffeln, (alkoholfreien!) Glühwein und deftigen Bratwürsten auf dem Grill mischte sich am späten Nachmittag des 3. November auf der Freifläche des Spielparks Döhren. Die Kinder- und Jugendeinrichtung feierte ihr Herbstfest.

 

Als Attraktion war ein Auftritt des Cirque d’Oehren angekündigt, dem Kinderzirkus des Freizeitheims Döhren. Auch Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner schaute vorbei und lies sich eine Bratwurst schmecken. Im Zelt wärmte sich unterdessen der Fraktionsvorsitzende der SPD im Bezirksrat Döhren-Wülfel, Jens Schade, mit einem Becher Kinder-Glühwein auf.

Ließen sich auf dem Herbstfest des Spielparks eine Bratwurst schmecken: Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner und IDG-Vorsitzender Michael Kellner.Foto: Jens Schade

Ließen sich auf dem Herbstfest des Spielparks eine Bratwurst schmecken: Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner und IDG-Vorsitzender Michael Kellner.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.