Bezirksbürgermeisterin besucht die Kardinal-Bertram-Schule

 
Foto: Jens Schade
 

Die Kardinal-Bertram-Schule in Wülfel feierte ihr traditionelles Martinsfest. Auch Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner schaute vorbei, sang zusammen mit der Rektorin Frau Urlaub einige Laterne-Lieder mit.

 

Schließlich gesellte sich auch noch Bezirksratsfrau Brigitta Miskovic mit dazu. Zusammen mit den SPD Fraktionsvorsitzenden Jens Schade begutachtete Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner dann die Schulbibliothek. Unter anderem dank eines Zuschusses des Bezirksrates Döhren-Wülfel konnte die Bücherei mit tollen Leseangeboten ausgestattet werden. JS

Schulleiterin Frau Urlaub und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner (l.) singen Laterne-Lieder.Foto: Jens Schade

Schulleiterin Frau Urlaub und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner (l.) singen Laterne-Lieder.

Bezirksratsfrau Brigitta Miskovic gesellte sich zu Bezirksbürgermeisterin Kellner und Rektorin Urlaub (v.l.)Foto: Jens Schade

Bezirksratsfrau Brigitta Miskovic gesellte sich zu Bezirksbürgermeisterin Kellner und Rektorin Urlaub (v.l.)

Schulleiterin Urlaub und Bezirksbürgermeisterin Kellner in der neuen Schulbibliothek der KBS.Foto: Jens Schade

Schulleiterin Urlaub und Bezirksbürgermeisterin Kellner in der neuen Schulbibliothek der KBS.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.