Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner schaute beim Bernwardsbasar vorbei

 
Foto: Jens Schade
 

Lange Tradition: Auch in diesem Jahr öffnete Ende November der Bernwardsbasar seine Pforten im Gemeindehaus der katholischen St. Bernwardkirche an der Helmstedter Straße.

 

Wer kleine Geschenke oder Weihnachtsdeko suchte, war an den Ständen goldrichtig.  Sei es ein Fläschchen Quittenlikör oder eine selbstgeschneiderte Kinderjacke, das Angebot war reichhaltig. Superlecker und unwiderstehlich fiel wieder das Kuchen- und Tortenangebot des Kirchhofladens aus. Bei den vielen Köstlichkeiten durfte man einfach nicht an die Kalorien denken. Mit einer heißen Tasse Kaffee ließen sich die Gaumenfreunde in geselliger Runde an den Tischen genießen. Auch Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner ließ sich den Basar nicht entgehen. Sie interessierte sich besondere für die von den Mitarbeiterinnen des Kirchhofladens selbsteingemachten Marmeladen und Konfitüren. JS

Kleine Geschenke und Weihnachtsdekoration: Beim Bernwardsbasar konnten die Besucher an den Ständen auf Entdeckertour gehen.Foto: Jens Schade

Kleine Geschenke und Weihnachtsdekoration: Beim Bernwardsbasar konnten die Besucher an den Ständen auf Entdeckertour gehen.

 

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.